Datenschutz neu: Betriebe rüsten sich

Der Datenschutz ist derzeit in aller Munde. Aus aktuellem Anlass wurde in den Räumlichkeiten der Rechtsanwaltskanzlei Binder Grösswang im 1. Wiener Gemeindebezirk im Rahmen einer Leitbetriebe Austria Veranstaltung eine Expertendiskussion organisiert.

 

Durchaus skeptisch steht Christian Kren, Geschäftsführer von IS Inkasso Service, diesem Thema gegenüber: „Wir sind ein Unternehmen, das notwendigerweise mit großen Mengen sensibler Daten arbeitet. Die Einhaltung der neuen Bestimmungen wird jedenfalls hohe Investitionen in neue Software und im Anschluss dauerhaft höhere Kosten für die Überwachung und Umsetzung aller Datenschutzvorschriften erfordern. Teilweise wird es auch eine Gratwanderung zwischen Aufbewahrungs- und Löschungspflichten geben, die die Arbeitseffizienz beeinträchtigen und so zahlreiche Dienstleistungen verteuern wird.“

 

Die größten Schwierigkeiten erwartet Kren aber nicht bei jenen Unternehmen, bei denen, wie bei IS Inkasso Service, die Nutzung und Verarbeitung von Daten zum Kerngeschäft zählen: „In diesen Unternehmen werden zusätzliche Kosten anlaufen, aber sie werden die neuen Anforderungen erfüllen können. Bei zahlreichen KMU wird das bei der Verwaltung ihrer Kundendaten weit schwieriger sein.“

 

Mehr dazu erfahren Sie unter:

Leitbetriebe EU-Datenschutz-Grundverordnung

24-Stunden-Wien Bericht